Werbung

Artikel

Minecraft-Tools, die man haben muss

Jan-Hendrik Fleischer

Veröffentlicht


Minecraft (Windows/Mac) ist eine tolle Sache. Immer wieder gibt es in dem von Millionen begeisterten Hobby-Ingenieuren gefeierten Konstruktionsspiel etwas Neues zu entdecken, neue Materialien auszuprobieren und noch verwinkelte Ecken zu erkunden.

Dennoch kommen Anfänger wie Experten irgendwann an ihre Grenzen: Wie kombiniere ich Rohstoffe richtig, wo finde ich das benötigte Material, wie passe ich meine Spielfigur an, wie sichere ich meinen Spielstand und was ist eigentlich Buildcraft? – All das sind nur einige der Fragen, für die wir hier die passenden Tools für Windows und Mac vorstellen.

Minecraft aktuell: die neuesten Funktionen vorab ausprobieren

Minecraft-Schöpfer Notch lässt die Community mit Prereleases Neuheiten vorab ausprobieren. Wer es nicht abwarten kann, bis Elemente wie Tränke, Schneegolems oder Tierbabys in das fertige Spiel Einzug finden, sollte das jeweils aktuelle Prerelease (Windows/Mac) installieren.

Minecraft gesichert: Jar Switcher

Für die Installation des Minecraft-Prereleases muss man die Datei minecraft.jar austauschen. Wie das geht, könnt ihr hier nachlesen. Der Pferdefuß an der Sache: In der minecraft.jar sind auch Modifikationen (Mods) gespeichert, die man vielleicht gern weiter ausprobieren möchte. Der Minecraft Jar Switcher für Windows und Mac löst das Problem. Mit der Freeware legt man automatisch und bequem ein Backup der bestehenden Minecraft-Version an.

Eine neue minecraft.jar – etwa das heruntergeladene Prerelease – fügt man in Minecraft Jar Switcher hinzu und kann fortan zwischen verschiedenen Minecraft-Fassungen hin- und herwechseln, ohne etwas zu löschen oder per Hand sichern zu müssen. Das ist das ideale Werkzeug zum Ausprobieren verschiedener Minecraft-Versionen und -Mods. Experimentierfreudige Minecrafter sollten Minecraft Jar Switcher in ihren Standardwerkzeugkasten aufnehmen!

Minecraft gesichert 2: MineBack

Nicht jeder Tüftler fummelt an seiner minecraft.jar herum, aber der Spielstand ist das Heiligtum eines jeden Minecrafters. Deshalb sollte man sein Savegame regelmäßig archivieren. Bei dieser lästigen Aufgabe greift MineBack dem Spieler unter die Arme. MineBack ist das Tool zum automatischen Speichern von Minecraft-Savegames.

MineBack findet automatisch alle Spielstände und zeigt angelegte Welten übersichtlich in einer Liste an. Auf Knopfdruck erstellt man ein Backup und stellt eine gesicherte Welt genauso schnell wieder her.

Minecraft enträtselt: Crafting Guide und Kubik

Gerade Anfänger tun sich oft etwas schwer: Wie schmiedet man eine Spitzhacke, was für Rohstoffe braucht man für eine Werkbank und wie bringe ich mit einer Fackel Licht in meine dunkle Höhle? Der Minecraft Crafting Guide enthüllt mit einem vollständigen Rezeptbuch die Voraussetzungen für die einzelnen Materialien.

Auch Kubik bringt Minecraft-Rezepte komfortabel auf den Rechner. Die Freeware für Windows und Mac geht aber noch einen Schritt weiter und integriert über eine Online-Datenbank Kurzbeschreibungen zu vielen Objekten.

Minecraft personalisiert: SkinEdit

Von Haus aus sehen alle Miencraft-Spielfiguren gleich aus. Das muss nicht sein! Mit Minecraft SkinEdit (Win/Mac) gibt man Spielfiguren der Minecraft-Welt eine persönliche Note. Jede Körperpartie der Figur färbt man mit einer frei wählbaren Farbe und betrachtet das Resultat mit einer Live-Vorschau.

Darüber hinaus findet man im Internet viele fertige Skins zum Herunterladen. Mit SkinEdit kann man die Fundstücke ausprobieren und aus jedem Blickwinkel betrachten. Wer seinem Alter Ego ein individuelles Aussehen verleihen möchte, sollte SkinEdit ausprobieren.

Minecraft durchleuchtet: X-Ray

Die Suche nach Rohstoffen gestaltet sich in Minecraft mitunter zu einem schwierigen und auch gefährlichen Abenteuer. Für diese Aufgabe kommt Minecraft X-Ray (Win/Mac) wie gerufen. Die Freeware öffnet Karten in einer 3D-Ansicht und zeigt wertvolle Materialien an.

Minecraft betrachtet und bearbeitet

Neben X-Ray behält man mit den Map-Viewern MineViewer oder Eihort (Win/Mac) den Überblick über seine Minecraft-Welt. Mit der Gestaltung der Welt unzufrieden? Kein Problem – dank MCEdit kann man unglückliche Fügungen bei der automatischen Zusammenstellung der Würfellandschaft korrigieren und obendrein Spawn-Punkt oder die Position der Spielfigur verschieben.

Minecraft erweitert: BuildCraft

Die Modifikation BuildCraft (Win/Mac) bereichert Minecraft um Rohrleitungen. Fördertürme und Fließbänder helfen beim Abbauen von Rohstoffen und bringen auch schwer zugängliche Rohstoffe komfortabel zum Zielort. Die etwas umständliche Installation von BuildCraft verliert mit dem BuildCraft Mod Installer für den Windows-Client der Erweiterung an Schrecken.

Minecraft unterwegs: Pocket Edition

Zu guter Letzt kann man sich Minecraft auch in die Hosentasche stecken. Die Minecraft Pocket Edition bringt die virtuellen Würfel auf das Android-Handy. So hat man Bastelspaß immer und überall. Wie in der klassischen Minecraft-Version gibt es in der Minecraft – Pocket Edition keine Gegner. Man konzentriert sich auf den Kern des Spiels – das Basteln.

Mehr zu Spielen

Dir könnte auch gefallen